(Schwerin Hauptbahnhof) – In den frühen Morgenstunden gegen 03:00 Uhr des 11.10.2017 erhielten die Beamten des Bundespolizeireviers Schwerin die Mitteilung, dass ein Zeuge beobachtet hat, wie eine dunkel gekleidete männliche Person versucht hat, im Hauptbahnhof Schwerin einen Geldautomaten aufzubrechen.

Vor Ort konnten die Beamten feststellen, dass der Automat Brand- als auch Aufbruchsspuren aufwies. An das im Automaten befindliche Geld gelangte der Täter, welcher sich nicht mehr vor Ort befand, nicht.

Bei der sofort eingeleiteten Fahndung sowie Auswertung der Videoaufzeichnung konnte ermittelt werden, dass sich der Täter nach der Tat zu einem auf dem Bahnsteig abgestellten Zug begab.

Hier konnten die Beamten der Bundespolizei einen 18-jährigen Mann festnehmen. Gegenüber den Beamten gab der Mann die Tat zu. Die Ermittlungen dauern derzeit an.

Quelle: Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Rostock vom 11.10.2017 um 08:12 Uhr

von

Günter Schwarz – 11.10.2017