(Alt Duvenstedt) – Gestern Abend gegen 18.15 Uhr wurden Beamte der Bundespolizei bei einem Mann in Alt Duvenstedt vorstellig. Er war zu einer Haftstrafe nach einer Körperverletzung verurteilt worden und hatte diese nicht angetreten.

Die Beamten trafen den 24-Jährigen auch an und boten ihm die Zahlung der Ersatzgeldstrafe in Höhe von mehr als 1.000,- Euro an. Dieses konnte er jedoch nicht zahlen und wurde daher verhaftet und in die Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Dort verbringt er jetzt die nächsten 133 Tage.

Quelle: Pressemitteilung der Bundespolizeiinspektion Flensburg vom 11.10.2017 um 09:06 Uhr

von

Günter Schwarz – 11.10.2017