Die dänische Handballspielerin Susan Thorsgaard wird 13. Oktober 1988 in der zweitgrößten Stadt Dänemarks und derzeitigen Kulturhauptstadt Aarhus in Jylland geboren. Sie spielt derzeit beim dänischen Erstligisten Odense Håndbold.

Thorsgaard begann mit neun Jahren das Handballspielen bei Brabrand IF. Im Jahr 2006 unterschrieb sie einen Vertrag bei Silkeborg-Voel KFUM. Zwei Jahre später wechselte die Kreisläuferin zum Erstligisten Ikast-Brande EH, der sich später in FC Midtjylland Håndbold umbenannte.

Mit dem FCM gewann sie 2011, 2013 und 2015 die dänische Meisterschaft, 2011 den EHF-Pokal, 2012, 2014 und 2015 den dänischen Pokal sowie 2015 den Europapokal der Pokalsieger. Seit dem Sommer 2016 läuft sie für Odense Håndbold auf.

Für die dänische Nationalmannschaft absolvierte die Rechtshänderin bislang 131 Länderspiele, in denen sie 216 Treffer erzielte. Mit der dänischen Auswahl nahm sie an der EM 2010, der WM 2011 und an der WM 2013 teil. Thorsgaard gewann bei der WM 2013 die Bronzemedaille und erzielte acht Treffer in neun Partien. Im Sommer 2012 nahm sie für Dänemark an den Olympischen Spielen in London teil.

von

Günter Schwarz – 13.10.2017