Halløjsa – er du okay? Mir geht das ja blendend. Ich hab’ vorhin gesehen: in 2 Wochen ist ja quasi der 1. Advent. Das heißt denn ja, dass man gemütlich über den Weihnachtsmarkt torkeln und Glühwein saufen kann, während in ganz Dänemark wieder die Selbstmordraten nach oben explodieren. In Dänemark bringen sich die Leute ja nicht um, weil ihr Leben scheiße ist, oder nicht sorund  läuft, sondern viel eher, weil sie keine Weihnachtsgeschenke kaufen können. Julegave! Wenn du deiner Familie nicht mindestens dein 13. und 14. Monatsgehalt als Julegave präsentierst, bist du in Dänemark pauschal scheiße und ein potentieller Sozialfall. Die Blöße gibt sich kein Däne!

Dann lieber der Sprung mit weit ausgebreiteten Armen von der Øresund Brücke oder vom höchsten Balkon in erreichbarer Nähe. Denn ditscht man zwar auf, es wirft dir denn aber wenigstens keiner vor, zu geizig oder zu arm für Weihnachtsgeschenke zu sein. Wir Dänen sind so! Ich glaube, es gibt kein anderes Land, in welchem die Leute ihre Möbel für den Sperrmüll zerschneiden oder kaputt machen – NUR damit niemand anderes sie sich nimmt. Schließlich hat man sie ja auch bezahlt… und nicht diese Sperrmüll-Schnorrer!

Mir ist das grade piepegal. Ich werde mich am Wochenende ganz hygge auf dem Sofa herumdrehen und mich auf den Glühwein freuen. Mit ganz viel Amaretto oder Rum. Sådan. Det er det så 😉 Julefrokost = Überall Fressen bis der Arzt kommt, gibt es ja in Deutschland nicht so. Werd’ ich in der Vorweihnachtszeit auch vermissen. Eller hvad?

Jow – nu kiek mol ni so klog.