(Rendsburg) – Für das dritte Sinfoniekonzert des Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchesters unter dem Motto „Festzeit“ am Freitag, den 08. Dezember 2017, um 19:30 Uhr steht im Stadttheater Rendsburg nicht wie gewohnt Generalmusikdirektor Peter Sommerer sondern der Taiwanese Kimbo Ishii am Pult, der seit 2010 Generalmusik- und Operndirektor am Theater Magdeburg ist.

Programm:

–  Johannes Brahms: Variationen über ein Thema von Joseph Haydn B-Dur, op. 56a
–  Joseph Haydn: Konzert für Oboe und Orchester C-Dur, Hob VIIg:C1
–  Peter Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 1 g-Moll, op. 13, „Winterträume“

Johannes Brahms spickte seine acht Haydn-Variationen mit zahlreichen Finessen – hier erblühte erstmals seine unverwechselbare Orchestersprache, nachdem er sich nach gescheiterten Sinfonieplänen langsam wieder an große Orchesterkompositionen herantastete.

Die südkoreanische Oboistin und mehrfache „Echo Klassik“-Preisträgerin Yeon-Hee Kwak präsentiert anschließend das sehr selten aufgeführte Oboenkonzert Joseph Haydns.

Zum Abschluss des Konzertabends wird zu einer musikalischen Winterreise durch tiefverschneite Landschaften jenseits des Urals eingeladen. Die allererste Sinfonie des großen russischen Komponisten Peter Tschaikowsky, die den Beinamen „Winterträume“ trägt, wurde zur Talentprobe des damals erst 26-jährigen Künstlers.

Besetzung:

–  Dirigent: Kimbo Ishii
–  Solistin: Yeon-Hee Kwak, Oboe
–  Schleswig-Holsteinisches Sinfonieorchester

Eintritt ab 19.00 Euro

von

Günter Schwarz – 06.12.2017