(Eutin ) – Am Montagnachmittag, den 22.01.2018, ereignete sich in Eutin im Auffahrtsbereich der Bundesstraße 76 an der Anschlussstelle Malente ein Verkehrsunfall. Ein Fahrzeug kam in einer scharfen Rechtskurve ins Schleudern und geriet in den Gegenverkehr.

Gegen 17 Uhr wollte ein Ostholsteiner mit seinem Opel Corsa von der Ortsumgehung Eutin auf die Bundesstraße 76 in Richtung Autobahn auffahren. Nach ersten Erkenntnissen geriet der 23-Jährige mit seinem Kleinwagen in einer scharfen Rechtskurve der Auffahrt ins Schleudern und stieß mit einem entgegenkommenden VW Transporter zusammen. Danach traf der Opel noch eine Leitplanke und kam erst im Straßengraben quer zur Fahrbahn zum stehen. Der VW drehte sich durch den Aufprall um 180 Grad.

An den beteiligten Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von etwa 8.000 Euro. Weder der Fahrer des Opel Corsa noch der 39-jährige Fahrer des VW Transporters wurden verletzt. Die Beschädigungen an den Autos waren so groß, dass sie abgeschleppt werden mussten.

Nach bisherigen Ermittlungen hat der Opelfahrer bei nasser Fahrbahn seine Geschwindigkeit nicht entsprechend angepasst. Die Sachbearbeitung wegen einer Verkehrsordnungswidrigkeit liegt bei dem Polizeirevier Eutin.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Lübeck vom 23.01.2018 um 13:55 Uhr

veröffentlicht und bearbeitet von

Günter Schwarz – 23.01.2018