(Eutin) – Am Sonntagabend, den 21. Januar 2018, wurde ein junger Mann auf einem Supermarktparkplatz in Eutin mit einem Messer angegriffen und verletzt. Ein Tatverdächtiger konnte bereits vorläufig festgenommen werden. Die Kriminalpolizei in Eutin ermittelt wegen des Verdachts des schweren Raubes.

Gegen 19:45 Uhr wurde die Einsatzleitstelle über einen verletzten jungen Mann in Kenntnis gesetzt, der aufgrund von Stichwunden in einem Eutiner Krankenhaus behandelt wurde. Nach bisherigen Erkenntnissen war der 17-jährige Ostholsteiner am Sonntagabend gemeinsam mit zwei Freunden (17 und 20 Jahre alt) und einer Frau in einem PKW nach Eutin unterwegs. Auf dem Parkplatz eines Supermarktes in der Eutiner Weidestraße hielt das Quartett, um eine Pause zu machen.

Der 17-jährige stieg aus dem Fahrzeug aus. Anschließend wurde er im hinteren Bereich des Parkplatzes von zwei jungen Männern angesprochen. Diese forderten die Herausgabe von Geld und seinem Handy. Im weiteren Verlauf sollen sie dem Geschädigten ins Gesicht geschlagen und mit dem Tod bedroht haben. Anschließend soll einer der Angreifer ihn mit mehreren Messerstichen verletzt haben.

Nachdem die beiden Angreifer nach der Tat mit geringer Beute flüchteten, konnte der stark blutende Geschädigte zurück zu dem Fahrzeug seiner Freunde gehen. Seine Stichverletzungen mussten im Anschluss im Krankenhaus operiert werden.

Die Eutiner Kriminalpolizei hat in dieser Sache die Ermittlungen aufgenommen. Die genauen Hintergründe und das Motiv der Tat werden derzeit geprüft und sind Bestandteil der laufenden Ermittlungen. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, die am Sonntagabend zwischen 17:00 Uhr und 19:00 Uhr im Bereich des Supermarktes in der Weidestraße den Tathergang beobachtet haben.

Gesucht werden zwei junge Männer, die zur Tatzeit mit dunklen Kapuzenoberteilen bekleidet gewesen sein sollen. Hinweise zum Tatgeschehen und zur Identität der Personen nimmt die Polizei in Eutin unter der Telefonnummer 04521/ 8010 entgegen.

Im Zuge der laufenden Ermittlungen konnte bereits am Montag; 22. Januar 2018, ein 15-jähriger Tatverdächtiger aus Eutin vorläufig festgenommen werden. Auf Antrag der Lübecker Staatsanwaltschaft soll der junge Mann am Dienstagnachmittag, den 23. Januar 2018, wegen des Verdachts des schweren Raubes und gefährlicher Körperverletzung dem Haftrichter vorgeführt werden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Lübeck vom 23.01.2018 um 15:29 Uhr

veröffentlicht und bearbeitet von

Günter Schwarz – 23.01.2018