(Großhansdorf) – Am gestrigen 24.05.2018 kam es gegen 12:15 Uhr im Wilhelm-Siegel-Weg in Großhansdorf zu einem versuchten Einbruch in ein Doppelhaus. Die Täter versuchten über die rückwärtige Terrassentür in das Haus zu gelangen, als der 78-jährige Bewohner mit seinem Fahrzeug zurückkehrte.

Während der Geschädigte die Polizei über Notruf informierte, flüchteten die Täter jedoch zu Fuß über das rückwärtige Grundstück. Trotz einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die Täter nicht mehr festgestellt werden. Die zwei Personen können wie folgt beschrieben werden:

     –  männlich
     –  ca. 180 cm groß
     –  18-25 Jahre
     –  blond
     –  einer der Beiden trug ein auffälliges blaues T-Shirt/Trikot mit Aufschrift

Zur Höhe des entstandenen Sachschadens kann noch keine Angaben gemacht werden.

Die Polizei sucht Zeugen: Wer hat in Großhansdorf, im Bereich Wilhelm-Siegel-Weg und der näheren Umgebung, Personen beobachten, auf die diese Beschreibung zutrifft? Der Tatort liegt in unmittelbarer Nähe zum U-Bahnhof Kiekut, so dass dieser als mögliche Fluchtrichtung auch in Frage kommt. Sind im Zusammenhang mit den Personen eventuell Fahrzeuge aufgefallen?

Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102/809-0

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 25.05.2018 um 13:32 Uhr

bearbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 25.05.2018