(Kiel) – Die Oper in 3 Akten „La Divisione del Mondo (Die Aufteilung der Welt)“ von Giovanni Legrenzi (1626 – 1690) und dem Libretto von Giulio Cesare Corradi feiert am Samstag, den 09. Juni 2018, um 19:00 Uhr im Opernhaus Kiel ihre Premiere. Die Oper, die mit grioßem Erfolg am 04 Februar 1675 in Venedig uraufgeführt wurde, erzählt die Geschichte der Teilung der Welt, nachdem die Titan-Gottheiten von den olympischen Göttern besiegt wurden.

„La Divisione del Mondo (Die Aufteilung der Welt)“ ist der diesjährige „Opernschatz“, der die Barockopernfans an der Förde begeistern wird. 1675 in Venedig, dem „Hotspot“ des italienischen Opernlebens uraufgeführt, bietet dieses Erfolgswerk des 17. Jahrhunderts von tänzerisch mitreißenden Arien bis zu tief ergreifenden Lamenti alles, was die Klangkunst der Zeit aufzubringen weiß. Im Jahr 2000 bei den Schwetzinger Festspielen wiederentdeckt, kommt die vor Genialität strotzende Götterparodie nun in ihrer erst zweiten modernen Neuproduktion nach Kiel.

Die Götter müssen verrückt sein: Liebesgöttin Venus erscheint im Olymp und zieht nicht nur die Blicke aller männlichen Götter auf sich, sondern auch den Zorn von Göttermutter Juno, die die sofortige Ausweisung der Konkurrentin samt ihres Sohnes Amor aus dem Götterhimmel fordert. Selbst Jupiter ist zwischenzeitlich von der schaumgeborenen Schönheit fasziniert, und seine Brüder Neptun und Pluto vergessen wegen ihrer Reize fast ihr eigentliches Anliegen: die titelgebende „Aufteilung der Welt“ nach siegreicher Schlacht gegen die Titanen – die Erde für Jupiter, die Meere für Neptun und die Unterwelt für Pluto. Dazwischen versucht der keusche Sonnengott Apollo noch seine Schwester „Cinzia“ (Diana) an den Mann zu bringen, und auch Göttervater Saturn mischt im bunten Reigen mit …

Besetzung

       Leitung:

          –  Musikalische Leitung: Alessandro Quarta
          –  Regie: Ulrich Waller
          –  Bühne: Nina von Essen
          –  Kostüme: Ilse Welter-Fuchs
          –  Choreografie: Kim Duddy
          –  Regie-Mitarbeit: Alexander Fahima

       Mit:

          –  Jupiter: Dashuai Chen
          –  Neptun: Luca Cervoni
          –  Pluto: Matteo Maria Ferretti
          –  Saturn: Giacomo Nanni
          –  Juno: Sonia Tedla Chebreab
          –  Venus: Heike Wittlieb
          –  Apollo: Lucia Napoli
          –  Mars: Tatia Jibladze
          –  Amor: Karola Sophia Schmid
          –  Merkur: Valeria Girardello
          –  Diana: Isabella Lee

Tanz Ballett Kiel

Oper in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Spieldauer ca. 3 Stunden

von

Günter Schwarz – 07.06.2018