(Singapur) – Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong Un ist einem Medienbericht zufolge heute in Singapur zu dem geplanten Treffen mit US-Präsident Donald Trump eingetroffen. Die Maschine der Air China sei auf dem Changi-Flughafen gelandet, berichtete die „Straits Times“ aus Singapur. Trump wurde dort heute Abend (Ortszeit) erwartet. Das Gipfeltreffen der beiden unzurechnungsfähigen Herren, die vorgeben, Politiker zu sein, ist für Dienstag geplant. Es wäre die erste Begegnung eines amtierenden US-Präsidenten mit einem nordkoreanischen Machthaber.

Kim werde sich zunächst mit dem Ministerpräsidenten von Singapur, Lee Hsien Loong, treffen, teilte das Außenministerium des südostasiatischen Stadtstaates mit. Trump will sich morgen mit Lee austauschen.

Unmittelbar vor seiner Abreise zu dem historischen Treffen mit Kim hatte sich Trump zuversichtlich über die Einigungschancen geäußert. Am Rande des G-7-Gipfels in Kanada sagte der US-Präsident, er sei davon überzeugt, dass Kim etwas Positives für sein Volk erreichen wolle. Die Koreanische Halbinsel müsse von Atomwaffen befreit werden.

Seine Reise nach Singapur sei eine „Friedensmission“. Trump hat eine Lockerung von Wirtschaftssanktionen in Aussicht gestellt, wenn Nordkorea sein Atomwaffenprogramm aufgibt.

von

Günter Schwarz – 10.06.2018