(Ascheffel / Kreis RD-ECK) – Am heutigen frühen Morgen des 12.06.18, wurde um 04:27 Uhr die Polizei alarmiert, da ein Einfamilienhaus in Ascheffel brennen sollte.

Beim Eintreffen der Polizei hatte sich die vierköpfige Familie bereits selbst aus dem brennenden Haus gerettet. Verletzt wurde niemand. Laut der Familie sei eine E-Zigarette während des Ladevorgangs explodiert. Das Dachgeschoss wurde bei dem Brand beschädigt.

Die Freiwilligen Feuerwehren Ascheffel, Osterby, Damendorf, Amt Hüttener Berge und Eckernförde konnten den Brand schließlich löschen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 12.06.2018 um 14:16 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 12.06.2018