(Bordelum) – In den vergangenen Wochen erhielt die Polizei Bredstedt immer wieder Hinweise auf den Fahrer eines Pkw, der in der Ortsdurchfahrt von Bordelum allabendlich die Geschwindigkeit erheblich überschreiten und dabei auch ganze Fahrzeugkolonnen überholen soll. Zu konkreten Gefährdungen anderer Verkehrsteilnehmer kam es bisher nicht.

Da mehrere Bordelumer Bürger stets eine Geschwindigkeit von über 100 Km/h vermuteten, wurde die Ortsdurchfahrt zum Schwerpunkt vergangener Geschwindigkeitskontrollen der Polizei Bredstedt und des Fachdienstes Husum. Schließlich ging den Beamten der Polizeiverkehrsüberwachung Husum am Mittwochabend gegen 18:45 Uhr ein 27-jähriger Nordfriese ins Netz, der mit seinem Audi mit 100 Km/h gemessen wurde.

Der Mann wurde unmittelbar nach der Messung angehalten und auf sein Fahrverhalten angesprochen. Den Nordfriesen erwartet nun ein Bußgeldverfahren, ein Fahrverbot und als Nebenfolge zusätzlich ein Eintrag in sein „Punkteregister“ in Flensburg.

Wegen dieses besonderen Verstoßes können künftige Geschwindigkeitsverstöße bereits ab einer Geschwindigkeitsüberschreitung um 26 Km/h mit einem Fahrverbot belegt werden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 14.06.2018 um 10:22 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 14.06.2018