(København) – Gesundheitsministerin Ellen Trane Nørby (Venstre / Rechtsliberale Partei) freut sich, die dänischen Bürger zeugen wieder mehr Kinder. Einer neuen Statistik der dänischen Gesundheitsbehörde zufolge wurden im vergangenen Jahr 61.235 Kinder geboren. Im Vergleich zu 2013 ist das eine Steigerung um zehn Prozent.

„Es freut mich, dass hier im Lande wieder mehr Kinder geboren werden“, erklärt die Gesundheitsministerin. Doch mehr Geburten sorge auch für mehr Arbeit auf den Geburtenstationen. „Deshalb präsentierte die Regierung am Anfang des Jahres auch das Geburtenpaket“, so die Ministerin.

Das Paket soll der Regierung nach sicherstellen, dass schwangeren Frauen eine individuelle Behandlung erhalten sowie gute Geburtenstationen vorfinden, und es soll ein gutes Arbeitsklima für das Personal auf den Stationen sicherstellen.

von

Günter Schwarz – 28.06.2018