(Trappenkamp) – Zu einem kuriosen Einsatz für Polizei und Rettungsdienst führte am vergangenen Samstag, den 07. Juli 2018, eine Meldung eines vorbeifahrenden Autofahrers gegen 19:30 Uhr.

Er meldete einen Betrunkenen an der Ricklinger Straße in Trappenkamp, der stark torkeln sollte. Die Kooperative Regionalleitstelle entsandte daraufhin einen Streifenwagen an den angegebenen Ort. Als die Beamten vor Ort eintrafen, hatte sich bereits eine zufällig auf den jungen Mann zukommende Rettungswagenbesatzung seiner angenommen.

Zur Feststellung seiner Alkoholisierung boten die Polizisten dem 18-Jährigen einen Atemalkoholtest an. Der junge Mann war allerdings derart stark angetrunken, dass er zunächst mehrmals statt in das Atemalkokoholmessgerät kräftig in sein eigenes Smartphone blies….ohne Ergebnis…!

Schließlich gelang ihm „unter erschwerten Bedingungen“ doch noch eine korrekte Messung, die einen Wert von über 2 Promille ergab.

Der medizinischen Betreuung bedurfte der Heranwachsende nicht und konnte schließlich in die elterliche Obhut übergeben werden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 09.07.2018 um 14:43 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 09.07.2018