(Weede) – Gestern haben bislang unbekannte Täter einen Stein von einer Autobahnbrücke auf ein fahrendes Auto geworfen.

Um 14:00 Uhr befuhr ein 69-Jähriger mit seiner 67-jährigen Beifahrerin die Autobahn 20 von Lübeck in Richtung Bad Segeberg. Während der Fahrt bemerkte der Fahrer auf einer Brücke kurz vor Bad Segeberg zwei Personen. Im nächsten Moment schlug ein vermutlich circa 14 cm großer Stein in der Mitte seiner Frontscheibe ein und beschädigte diese.

Die Scheibe wurde glücklicherweise nicht durchschlagen, so dass die beiden Personen unverletzt blieben.

Das Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier hat eine Anzeige wegen des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehrs aufgenommen und sucht in dem Zusammenhang nach Zeugen, die zu dem Tatzeitpunkt verdächtige Personen auf oder in der Nähe einer Autobahnbrücke gesehen haben.

Hinweise nimmt das Polizei- Autobahn- und Bezirksrevier Bad Segeberg unter der Telefonnummer 04551 / 884-0 entgegen. Eine Beschreibung der Personen liegt nicht vor.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 19.07.2018 um 14:03 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 19.07.2018