(Kiel) – Auch die Landeshauptstadt Kiel bleibt von der Dürre nicht verschont, und freie, der Natur belassene Flächen, Parks, Gartenanlagen und Felder am Stadtrand sind anfällig für Feuer. Am heutigen Sonntagnachmittag musste die Feuerwehr in Kiel zu einem Flächenbrand an den Steenbeker Weg in Suchsdorf ausgerücken, wo ein Feld in Flammen stand. Neben der Berufsfeuerwehr kamen auch mehrere freiwillige Wehren und Zusatzfahrzeuge zum Einsatz.

Der Leitstelle der Kieler Wehren wurde das Feuer um 15:57 Uhr gemeldet, woraufhin sich ein Löschzug der Hauptwache am Westring ebenso auf den Weg zum Brandort westlich des Steenbeker Wegs stadtauswärts in der Nähe der Ottendorfer Au wie auch die Freiwillige Feuerwehr Suchsdorf machte.

Neben den Wehren wurden ergänzend weitere Fahrzeuge aus Kiel-Meimersdorf und Moorsee zur Unterstützung der Löscharbeiten geschickt. Während des Brandbekämpfung der etwa 5.000 m² Fläche war der Steenbeker Weg für den Verkehr voll gesperrt, und auch die Linienbusse der KVG wurden umgeleitet. Gegen 17:30 Uhr konnten die Feuerwehren den Brand endgültig löschen, den Einsatz beenden und den Steenbeker Weg für den Verkehr wieder freigeben.

von

Günter Schwarz – 22.07.2018

von

Günter Schwarz – 22.07.2018