(Neumünster) – Am heutigen Morgen des 14.08.2018, wurde um 05:47 Uhr ein 40-jähriger Radfahrer beim Überqueren der Fahrbahn im Sachsenring Höhe Nr. 55 von einem Pkw erfasst.

Der Radfahrer kam aus Richtung Brüggemannstraße und wollte an der dortigen Lichtzeichenanlage, die noch nicht in Betrieb war, den Sachsenring in Richtung Rembrandtstraße überqueren. Dabei wurde er von einem Pkw, der von einem 64-jährigen Fahrer gelenkt wurde, der auf den Sachsenring auf der linken Fahrspur, aus Richtung Feldstraße kommend befuhr, erfasst und durch die Luft geschleudert.

Das Fahrrad landete auf der Gegenfahrbahn und der Radfahrer wurde auf den Grünstreifen zwischen den Fahrbahnen geschleudert. Nach Erstversorgung durch einen Notarzt wurde der 40-jährige stationär im Friedrich-Ebert-Krankenhaus Neumünster aufgenommen.
Es entstanden Sachschäden in Höhe von insgesamt etwa 1.600 Euro. Der Pkw musste abgeschleppt werden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 14.08.2018 um 12:06 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 14.08.2018