(Elmshorn) – Ein Sportboot im Wert von rund 50.000 Euro, das vor drei Jahren in Elmshorn gestohlen wurde, ist vor kurzem in Serbien sichergestellt worden. Nun plant die deutsche Polizei, es gemeinsam mit weiteren gestohlenen Fahrzeugen nach Deutschland zurück zu bringen.

Die serbische Kriminalpolizei hatte das Boot im Januar 2019 bei einer größeren Durchsuchungsmaßnahme in Belgrad entdeckt. Neben dem Boot konnten dabei auch mehrere Autos und ein Wohnmobil sichergestellt werden. Der Gesamtwert der Fahrzeuge beläuft sich auf mehr als 100.000 Euro. Sie konnten Diebstählen in Deutschland und weiteren europäischen Ländern zugeordnet werden.

Bei der Identifizierung des Sportbootes, einer im Jahr 2016 bei Elmshorn gestohlenen Chaparral 255SSI, wurden über die Europäische Grenzschutzagentur FRONTEX die deutschen Spezialisten des „Kompetenz-Zentrums Bootskriminalität“ um Unterstützung gebeten. Die Rumpfnummer des Bootes war gefälscht worden, aber trotzdem gelang es den Fahndern gemeinsam mit der sachbearbeitenden Kriminalpolizei in Pinneberg und unter Vermittlung eines Verbindungsbeamten des Bundeskriminalamts (BKA) in Belgrad, das Sportboot zweifelsfrei zu identifizieren.

Aktuell arbeiten die beteiligten Polizeidienststellen in Deutschland mit Unterstützung des BKA daran, die sichergestellten Fahrzeuge und das Boot wieder nach Deutschland zu bringen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 12.02.2019 um 15:39 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 12.02.2019