Der Schauspieler Ole Svane Thestrup betritt am 12. März 1948 in der Kleinstad Nibe auf der dänischen Halbinsel Himmerland am Limfjord die Bretter der Welt, die über seine berufliche Karriere bestimmen und ihn auf der Theaterbühne, im Film und im Fernsehen zum Erfolg führen.

Thestrup absolvierte an der Schauspielschule Aarhus Teater von 1973 bis 1976 eine Schauspielausbildung. Anschließend erhielt er am Det Kongelige Teater in København ein Engagement als Theaterschauspieler. Weitere Auftritte und Anstellungen hatte er später auch am Gladsaxe Teater, Folketeatret, Betty Nansen Teatret, Det Danske Teater und am Det Ny Teater, wo er bei vielen bekannten Inszenierungen sowie Theaterrevuen mitwirkte.

Des Weiteren wirkte Thestrup als Schauspieler bei mehreren dänischen Film- und Fernsehproduktionen mit. Unter anderem spielte er als Nebendarsteller in der Komödie „Olsen-banden Junior“ (2001 / Olsensbande Junior“ ), dem Kinderfilm „Kakiren fra Bilbao(2004 / Der Fakir aus Bilbao) und der Schwarzen Komödie „Adams Æbler“ (2005 / Adams Äpfel) mit. Seine wahrscheinlich bekannteste Rolle beim internationalen Publikum ist die des Svend Åge Saltum in der Politikserie „Borgen – Gefährliche Seilschaften“, die von 2010 bis 2013 erstausgestrahlt wurde.

Ole Thestrup war unter anderem für seine ostjütländischen Dialekt- und Comicrollen bekannt, in denen er sich „peinlich, sauer und sehr wütend“ zeigte. Bezeichnend für diese Art von Rollen waren sicherlich die TV-Rolle des cholerischen Immobilieninspektors Erik Jensen in „Een grote familie“ (1982-1983 / Eine große Familie) und aus dem Weihnachtskalender „Jul på Slottet“ (Weihnachten auf dem Schloss), der zu dieser Zeit der teuerste Weihnachtskalender war, den Danmarks Radio produziert hatte.

Er war seit 1991 mit der Psychotherapeutin Hanne Marie Knudsen, deren voreheliche Tochter er adoptierte. Das Paar hatte dann noch zwei gemeinsame Töchter hatte.

Ole Thestrup starb am 02. Februar 2018 im Alter von 69 Jahren n Tuse Næs bei Holbæk im Nordwesten Sjællands (Seelands) an Lubngenkrebs.

von

Günter Schwarz – 12.03.2019