(Rømø) – Zwei lokale Eisdielen nahmen an einem nationalen Wettbewerb teil, bei dem mehr als 9.000 Dänen teilnahmen und abstimmten. Wenn die Mitarbeiter der Eisdiele „Fru Dax“ auf Rømø heute ein bisschen mehr lächeln, gibt es dazu einen guten Grund. Das Café wurde zu Dänemarks bester Eisdiele vor der „Isvaflen“ in Ribe ernannt, die in dem landesweiten Wettbewerb die Nummer zwei wurde.

„Es ist das erste Mal, dass ,Fru Dax‘ einen Preis gewinnt“, sagt Inhaberin Maria Degn. „Es ist total verrückt, aber wir sind ziemlich glücklich“, fügt sie an.

Es war die Webseite „OpdagDanmark,“ die den Wettbewerb organisierte, bei dem eisliebende Dänen im vergangenen Monat ihre Lieblingseisdiele wählen konnten.

3.047 der insgesamt 9.130 Stimmen gingen an das Rømø Café, während die „Isvaflen“ in Ribe 2.511 Stimmen erhielt. Der dritte Platz ging weiter in den Norden – es war „Guf & Kugler“ in Aalborg.

„Es kam zu einen engen Wettbewerb zwischen uns und der „Isvaflen“ in Ribe, und ich war sicher, dass sie mit den Sieg davontragen würden. Aber für mich überraschenderweise haben wir gewonnen“, freut sich Maria Degn, die seit 11 Jahren das „Fru Dax“ betreibtt.

Die hausgemachten Jedermannseiswaffeln seien zudem die beliebtesten, sagt die Besitzerin, und insbesondere das Eis namens „Fru Dax Gigantvaffel“, bestehend aus zwei Eiskugeln, Biese, Schlagsahne und Marmelade, geht sehr flott über die Theke.

Insgesamt waren 22 Eisdielen aus Syd- og Sønderjylland für den Wettbewerb nominiert.

von

Günter Schwarz – 25.04.2019