Die Zugverbindungen nach Hamburg erhalten zwei neue, vorübergehende Haltestellen – Kolding und Padborg. Es gibt drei tägliche Zugverbindungen über Flensburg von den beiden Städten in die Hansestadt.

Wenn das kalte Wetter einsetzt können sich die Bahnreisenden von Padborg und Kolding auf eine neue Zugverbindung freuen. Ab Mitte Dezember können sie in einen Zug von København nach Hamburg zusteigen, wenn der deutsche Verkehr der DSB nach Deutschland auch an den Bahnhöfen in Kolding und Padborg hält.

Die Fahrplanänderung ist auf den Bau des Fehmarnbelt-Tunnels zurückzuführen. Die beiden zusätzlichen Haltestellen sind daher nur vorübergehend, bis die Zugverbindung zwischen København und Hamburg die Möglichkeit erhält, im kommenden Tunnel zwischen Lolland-Falster und nach Fehmarn in Schleswig-Holstein zu fahren.

Mit der Fertigstellung des Fehmarnbelt-Baus wird jedoch nicht vor dem Jahr 2028 gerechnet, so dass die Reisenden von Kolding und Padborg für längere Zeit von dem vorübergehenden „Provisorium“ profitieren können.

Die Zugverbindung nach Hamburg hält dreimal täglich an den Bahnhöfen und ergänzt die bereits bestehende Bahnverbindung zwischen Aarhus und Hamburg.

von

Günter Schwarz – 30.05.2019