(Middelfart) – Insgesamt schafft es die Insel Fyn (Fünen) zunehmend, mehr Touristen anzulocken als in den Jahren zuvor. Die meisten Leute entscheiden sich für einen Urlaub in der Kommune Middelfart gamz im Westen der von Fyn, womit es sich für die größte Tourismusgemeinde auf der Insel entwickelt hat. Das zeigen die Unterkunftszahlen von Statistics Denmark.

Im Jahr 2018 hatte die Kommune Middelfart 537.871 Übernachtungen zu verzeichnen. Es sind mehr Übernachtungen als die Kommunen Kerteminde und Nyborg zusammen aufzuweisen haben. Die Kommune Odense liegt mit 514.750 Übernachtungen den zweiten Platz. Die kleinsten Tourismusgemeinden der Tourismusregion Fyn sind die kleine „hyggelige“ Insel Ærø und die Kommunen Kerteminde am Storebælt (Großer Belt) sowie die Hafenstadt Assens am Lillebælt (Kleiner Belt).

Insgesamt wurden 2018 auf Fünen etwas mehr als 3,8 Millionen Übernachtungen registriert. „Der Tourismus auf Fyn hat ein großes Potenzial und kann Wachstum und Arbeitsplätze in der Beherbergungsbranche, in den Restaurants, in kulturellen Einrichtungen und in örtlichen Geschäften schaffen. Daher ist es entscheidend, dass es Fyn in den kommenden Jahren gelingt, seine Beliebtheit bei dänischen und ausländischen Touristen weiter zu steigern. Wenn die fynske (fünischen) Kommunen die verstärkte Zusammenarbeit auf breiter Front fortsetzen und auch mehr Touristen für Übernachtungen in der Region gewinnen, kann das Wachstum in den nächsten Jahren ausgebaut werden“, sagt Kirstine Tolstrup Nielsen von Dansk Erhverv.

Touristen in Fyn Kommunen:

Quelle: Offizielle Unterkunftsangaben von Statistics Denmark, die Übernachtungen in Hotels, Ferienzentren, Campingplätze, gemietete Ferienhäuser, Hostels und Yachthäfen abdecken.

In den letzten Jahren sind mehr Touristen nach Dänemark gekommen. Im Jahr 2017 gab es auf Fyn nur 3,6 Millionen Übernachtungen, wovon jede dritte auf einem Campingplatz verbracht wurde. 2018 lag Middelfart vor Odense an der Spitze der Übernachtungen.

„VisitDenmark“ hat am Donnerstag im Rahmen der Übernachtungszahlen auch eine Liste der meistbesuchten Sehenswürdigkeiten veröffentlicht. Die Liste repräsentiert die 300 meistbesuchten Attraktionen in Dänemark. Dabei gehört der Odense Zoo zu den 25 meistbesuchten Touristenattraktionen Dänemarks.

Auch waren die Touristen vom südfynske Archipel begeistert, denn das Archipel-Museum hat viele Touristen angezogen.

Im Jahr 2018 kamen 26,6 Prozent mehr Touristen als im Vorjahr 2017. Das Inselfieber spiegelt sich auch auf Ærø wider, wo das Ærø Museum 13,2 Prozent mehr Besucher hatte.

Der große Gewinner der Fyntouristen ist das Museum Vestfyn. Es hat 4.345 mehr Gäste angezogen, was einer Steigerung von 41,7 Prozent entspricht.

Die zwei Schlösser wie das Nyborg Slot und Valdemars Slot haben 2018 darum gekämpft, Touristen zu einem Besuch in ihre Gebäude zu bewegen. Nyborg Slot hat im Vergleich zu 2017 mehr als ein Viertel und damit 26,8 Prozent Touristen verloren, während Valdemars Slot sogar glatte 37,3 Prozent Besucher verloren hat. Sie stehen jetzt auf der Fyn-Liste, die am schlechtesten abgeschnitten haben.

von

Günter Schwarz – 12.07.2019