(Kiel) – Am Dienstag, den 20. August, meldete sich ein Zeuge um 11:15 Uhr bei der Kieler Polizei, dass erbeobachtet hatte, wie eine Fahrzeugführerin durch unsichere Fahrweise aufgefallen war. Er gab an, dass sie beinahe in den Gegenverkehr gefahren sei. Anschließend wurde der PKW auf dem Parkplatz „Fiedelöhr“ abgestellt.

Der Zeuge entdeckte in dem Fahrzeug eine schlafende Frau und rief die Polizei. Die Kollegen weckten die Frau und fanden in ihrem Wagen diverse angebrochene und leere Alkoholflaschen. Bei der 33-jährigen Fahrerin wurde eine Atemalkoholkonzentration von 4,03 Promille festgestellt. Sie verfügte über keine Fahrerlaubnis.

Die Beamten nahmen die Frau in den Polizeigewahrsam und fertigten eine Anzeige.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 22.08.2019 um 12:25 Uhr

von

Günter Schwarz – 22.08.2019