(Husum) – In den letzten Monaten kam es in und um Husum wiederholt zu Bränden durch bislang unbekannte Täter.

Am Dienstag, den 08. Oktober, wurden zwischen 22:00 Uhr und 23:00 Uhr Heurundballen in der Osterhusumer Straße am Ortsausgang Richtung Rosendahl in Brand gesetzt.

Auch in der Nacht zu Montag, den 4. November, gegen 03:30 Uhr wurden Heu- und Strohrundballen in der Friedrichstraße in Husum auf einer Wiese gegenüber des Südfriedhofs von Unbekannten angezündet.

Weiterhin kam es in der Dienstagnacht des 5. Novembers, im Zeitraum von 23:00 – 23:50 Uhr, zu einer Brandstiftung an einem Bagger. Der Tatort liegt in der Straße Hohlacker in der Gemeinde Schwesing unmittelbar in der Nähe des Husumer Golfplatzes.

In allen Fällen entkamen der oder die Täter jeweils unerkannt.

Die Kriminalpolizei Husum ermittelt und bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 04841 / 8300. Wer hat im fraglichen Zeitraum verdächtige Personen im Bereich der Brände gesehen? Wer kann Hinweise zur Ermittlung des Täters oder der Täter geben?

Für Hinweise, die zur Ermittlung und Ergreifung des Täters oder der Täter führen, haben die Geschädigten der Taten zusammen eine Belohnung in Höhe von bis zu 5.000 Euro ausgelobt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 09.12.2019 um 13:56 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 09.12.2019