(Eutin / Grömitz) – Am gestrigen Mittwochabend, dem 15.01.2020, wurde der Fall der vermissten Alexandra May in der Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ vorgestellt. Dem Vermisstenfall aus Eutin wurde gleich zu Beginn der Sendung ein circa 15-minütiger Filmbeitrag gewidmet.

Zwei Mitarbeiter der Kriminalpolizeistelle Eutin standen während der Sendung ab circa 20:00 Uhr bis zum Ende der Wiederholungsausstrahlung auf „ZDF Neo“ gegen 01:00 Uhr des heutigen Tages, den 16.01.2020, auf der Dienststelle für Anrufe und Rückfragen zur Verfügung.

Insgesamt verzeichneten die Beamten während des beschriebenen Zeitraumes circa 30 Anrufe, denen nun zum Teil polizeiliche Ermittlungen folgen werden. Die Hinweise auf die vermisste Alexandra May dehnen sich aufgrund der überregionalen Ausstrahlung der Sendung auf das gesamte Bundesgebiet aus.

Ein Hinweis auf den derzeitigen Aufenthaltsort von Alexandra May konnte bisher leider nicht erlangt werden.

Die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ vom 15.01.2020 ist zu sehen in der ZDF-Mediathek unter https://www.zdf.de/gesellschaft/aktenzeichen-xy-ungeloest

Hinweise zu der vermissten Person werden auch weiterhin von der Kriminalpolizei in Eutin (04521 – 8010) oder von jeder anderen Polizeidienststelle entgegengenommen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Lübeck vom 16.01.2020 um 13:23 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 16.01.2020