(Ribnitz-Damgarten) – Am heutigen Sonntag des 02.02.2020 kam es gegen 10:20 Uhr auf der L 191, auf Höhe Petersdorf zu einem Verkehrsunfall.

Ein auf der Kreisstraße 5 aus Richtung Kuhlrade kommender 84-jähriger VW-Fahrer fuhr auf die L 191. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines auf der L191 aus Richtung Sanitz kommenden 52-jährigen Dacia-Fahrers. Durch die Wucht des Aufpralls verlor der beteiligte Fahrzeugführer des Dacia die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dieses überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen.

Der leichtverletzte 84-Jährige wurde zur ärztlichen Versorgung in die Boddenklinik in Ribnitz-Damgarten gebracht. Der schwerverletzte Dacia-Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in die Universitätsmedizin Rostock gebracht.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden beträgt ca. 12.000,- Euro.

Quelle: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Neubrandenburg vom 02.02.2020 um 14:02 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 02.02.2020