(Bornhöved) – Gestern Nachmittag, den 25. März 2020, ist es im Seeweg zu einem besonders schweren Fall des Diebstahls aus einem geparkten Auto gekommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen parkte eine 70-Jährige ihren Opel Astra gegen 15:30 Uhr im Bereich der Zufahrt zum dortigen Zeltplatz und begab sich anschließend mit ihrem Mann auf einen Spaziergang.

Zu diesem Zeitpunkt hielten sich zwei Männer mit einem dunklen Pkw mit Kieler Kennzeichen (KI) ebenfalls auf dem Parkplatz auf. Beiden sollen Mitte 30 Jahre alt sein. Ein Mann trug dunkle Kleidung, lockiges Haar und eine blaue Bandage am linken Handgelenk. Er soll ungefähr 1,80 Meter groß gewesen sein. Der zweite Mann saß im Auto und kann daher nicht näher beschrieben werden. Beim Auto könnte es sich um einen VW Polo oder ein ähnliches Fahrzeug gehandelt haben.

Als die Eheleute nach einer Stunde zu ihrem Fahrzeug zurückkehrten, stellten sie fest, dass eine Scheibe beschädigt war und ein Stoffbeutel samt Geldbörse aus dem Fahrzeug fehlte.

Beamte der Polizeistation Trappenkamp nahmen den Diebstahl auf und suchen jetzt die beschriebenen Männer und mögliche weitere Zeugen, die Hinweise zur Tat bzw. zum Verbleib des Diebesguts machen können.

Hinweise nehmen die Ermittler unter 04323 805270 entgegen.

Quelle: Pressemitteilung der Bad Segeberg vom 26.03.2020 um 12:18 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 26.03.2020