(Ahrensburg) – Am gestrigen 21.05.2020, sind bei einem Verkehrsunfall auf dem Verlängerten Ostring in Ahrensburg zwei Fahrzeuge zusammengestoßen. Dabei wurden drei Personen schwer und drei Personen leicht verletzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand hatte der 52-jähriger Fahrer eines Ford Fiesta die Vorfahrt eines VW Golfs im Einmündungsbereich zum Zubringer auf die BAB 1 Richtung Hamburg missachtet.

Gegen 22:00 Uhr befuhr der 52-jährige Hamburger den verlängerten Ostring aus Siek kommend in Richtung Ahrensburg. Von dort aus bog er nach links zum Zubringer auf der BAB 1 ab. Nach bisherigen Sachstand missachtete er dabei die Vorfahrt des entgegenkommenden 22-jährigen Ahrensburger.

Beide Fahrzeuge stießen im Einmündungsbereich zusammen.

Dabei zogen sich der Golf- und Fiesta -Fahrer sowie einer seiner vier Mitfahrer, ein 24-jähriger Hamburger, schwere Verletzungen zu. Sie wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die drei weiteren Mitfahrer (28 m, 28 m und 22 w) im Fiesta wurden leicht verletzt.

Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 16.500 Euro geschätzt.

Während der Unfallaufnahme wurde der Ostring für die Dauer von ca. 1 Stunde voll gesperrt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 22.05.2020 um 11:50 Uhr

überarbeitet und veröffentlicht von

Günter Schwarz – 22.05.2020