Ein 45-jähriger Däne wurde am Dienstag im marokkanischen Urlaubsparadies Marrakesch verhaftet, da er des Missbrauchs eines 11-jährigen Jungen beschuldigt wird.

Dieses meldet die marokkanische „Barlamane.com“.

Wir können bestätigen, dass ein dänischer Staatsbürger in Marokko verhaftet wurde und dass die Botschaft in dieser Sache ihre konsularische Hilfe zur Verfügung angeboten hat, wie das Außenministerium vermeldet.

Aus Gründen der Vertraulichkeit werden derzeit noch keine konkreten Meldungen über weitere Hintergründe der Tat bekanntgegeben.

Nach „Barlamane.com“ stellte die Polizei den 45jährigen Dänen während eines Übergriffs auf den 11jährigen Jungen in einem Waldstück bei Marrakesch. Ebenfalls soll ein 15-jähriger Junge anwesend gewesen sein. Der Däne hat dem Bericht zufolge die beiden Jungen in den Wald gelockt, um ihnen  Geld für Sex anzubieten.

von

Günter Schwarz – 17.05.2016