Was für eine Präsidentschaft: Donald Trump ist angetreten, der andere US-Präsident zu sein, es dem Establishment zu zeigen, Washington, die Hauptstadt, die einst auf einem Sumpf errichtet wurde, sinnbildlich auszutrocknen. Am 29. April ist er 100 Tage im Amt.

Und während seine ersten Amtshandlungen, unter anderem das Einreiseverbot für bestimmte islamische Länder und sein angekündigter Mauerbau an der Grenze zu Mexiko bei europäischen Politikern und Medien für Irritationen und Kopfschütteln gesorgt haben, war man kurze Zeit später wieder „beste Buddys“ – was war passiert? Der US-amerikanische Präsident hatte 59 Tomahawks auf Syrien abgefeuert.

von

Günter Schwarz – 27.04.2017