(Rieseby) – Am 01.07.2017, gegen 11.25 Uhr ereignete sich auf der Landesstraße 27 (L27) zwischen Rieseby und Barkelsby ein Verkehrsunfall, an dem drei Pkw beteiligt waren.

Ein 39-jähriger Pkw-Fahrer fuhr zu dieser Zeit aus Barkelsby kommend in Richtung Rieseby. Im Verlauf einer Linkskurve überholte er einen vorausfahrenden Pkw. Beim Einscheren geriet er nach rechts auf die Bankette. Beim Gegenlenken stellte sich sein Pkw quer und es kam zum Zusammenstoß mit einem ihm entgegen kommenden Pkw (Fahrer 36 Jahre alt ). Ein davor fahrender Pkw (Fahrer 55 Jahre alt) wich nach rechts in den Straßengraben aus, um einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Während der 55-Jährige unverletzt blieb und mit seinem Pkw später weiterfahren konnte wurden die beiden anderen schwer verletzt in die Imland-Klinik Eckernförde eingeliefert und ihre Pkw wurden abgeschleppt. Insgesamt dürfte ein Schaden von etwa 18.500 Euro entstanden sein.

Die Polizei bittet die Fahrerin / den Fahrer des Pkw, der Richtung Rieseby fahrend überholt wurde, sich unter der Tel.-Nr.: 04351/9080 zu melden. Die L 27 musste während der Unfallaufnahme- und Bergungsarbeiten für etwa 1 Stunde halbseitig und kurzfristig auch voll gesperrt werden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Neumünster vom 04. Juli 2017 um 13:39 Uhr

von

Günter Schwarz – 04.07.2017
Foto: