Flensburg (ots) – Am 05.03.2017 wurde in der Gartenstadt in Flensburg ein 36-jähriger Mann überfallen und ausgeraubt. Ein unbekannter Täter attackierte den Geschädigten mit Pfefferspray und raubte ihm das Portemonnaie und das Handy.

Anhand von gesicherten Spuren konnte ein 27-jähriger Mann des Raubes überführt werden. Eine durchgeführter Abgleich der DNA führte die Ermittler des Kommissariats 7 zu dem Tatverdächtigen, der bereits wegen anderer Delikte polizeilich in Erscheinung getreten war.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde er am heutigen Freitag dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Flensburg vorgeführt. Dieser ordnete die Untersuchungshaft an.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 07. Juli 2017 um 13:06 Uhr

von

Günter Schwarz – 07.07.2017