(Lübeck) – Am Mittwochabend (05.07.2017) durchbrach der Fahrer einer Sattelzugmaschine am Skandinavienkai die für seine Abfertigungsspur geschlossene Schranke. Der Fahrer war betrunken.

Um 18.35 Uhr ordnete der Fahrer eines Sattelzuges sich zunächst ordnungsgemäß in eine Abfertigungsspur ein, die vom Vorstauraum an einem Abfertigungsgebäude entlang auf das Gelände des Skandinavienkais führt. Dann jedoch fuhr der Sattelzug ungebremst weiter und durchbrach die geschlossene Schranke.

Bei der Kontrolle des Lkw-Fahrers wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von 2,51 Promille. Bei dem 54-jährigen wurde die Entnahme einer Blutprobe angeordnet.

Der Führerschein des Berufskraftfahrers wurde sichergestellt. Eine Übernachtung in dem Fahrzeug wurde dem ausländischen Fahrer gestattet. Die Fahrzeugschlüssel wurden einem Verantwortlichen der Reederei der Fähre zur späteren Aushändigung an einen Ersatzfahrer der Spedition übergeben.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Lübeck vom 07. Juli 2017 um 15:40 Uhr

von

Günter Schwarz – 07.07.2017