Die Pop- und Rockband Vive Voce präsentiert sich am Mittwoch, den 12.07.2017, um 20:00 Uhr inWyk auf Föhr auf einer W.D.R.-Fähre ohne Instrumente aber mit viel Stimme als A-cappella-Band.

Sie sind eine Band, und eine Band spielt vor allem Rock- und Popmusik. Das tut Viva Voce auch, allerdings ohne Schlagzeug, Bass oder E-Gitarre.
Die fünf Bandmitglieder erzeugen ihre coolen Sounds nur mit der Stimme, und dieses „Instrument“ beherrschen sie durch und durch. Vier der heute fünf Mitglieder zählenden Gruppe erlernten ihr sängerisches Handwerk im renommierten Windsbacher Knabenchor, wo sie aus Spaß an der Freud schon Mal kleine Exklusivkonzerte mit Popeinlagen gaben.

1998 kam es zur Gründung der Gruppe, die sich fortan „Viva Voce – Die A-cappella-Band“ nannte. Ihren eigenen, kreativen Musikstil nennen die fünf Vox-Pop, und sie sehen sich durchaus als Pop-Stars. Verinnerlicht haben sie aber auch die christlichen Traditionen des Windsbacher Knabenchores, einer Einrichtung der Evangelisch-Lutherischen Kirche.

Beide Seiten ihres künstlerischen Schaffens kann man nun beim SHMF erleben: In der Plöner Nikolaikirche präsentieren die fünf das Klang-Raum-Kirchenprogramm „Ein Stück des Weges“ und auf der W.D.R.-Fähre ihr spritziges Vox-Pop-Programm „Ego“.

Preiskategorien: 29 €

Bemerkung: Nach dem Konzert auf Föhr fährt ein Fahrgastschiff zurück nach Dagebüll.

Das Konzert wird gefördert von der FERRING Arzneimittel GmbH.

von

Günter Schwarz – 11.07.2017