Am Sonntag, den 16.07.2017, um 12:30 Uhr bringen die Streicher des Festivalorchesters in Heiligenstedten im Gasthof zur Erholung vor einem hoffentlich „vollen Haus“ den Freunden klassischer Musik folgende Werke Maurice Ravels zu Gehör:
    – Ma mère l’oye (Meine Mutter, die Gans) (für Streichquartett bearbeitet von Ernst-Thilo Kalke)
    – Pavane pour une infante défunte (für Streichquartett bearbeitet von Wolfgang Birtel)

Dieses Lunchkonzert wird märchenhaft, denn dem Publikum wird nicht nur ein fabulöses Drei-Gänge-Menü geboten, sondern es kann auch zwischen den Gängen zusammen mit den vier Streichern des Festival0rchesters in die zauberhafte Welt der Märchen eintauchen. Mit von der Partie sind unter anderem die schlafende Schöne, die von einem Prinzen wachgeküsst wird, der Kleine Däumling, die Kaiserin der Pagoden sowie die Schöne und das Biest. Maurice Ravel liebte die Welt der Kinder über alles. In seinem kleinen Häuschen umgab er sich mit mechanischen Spielzeugen, Puppen und Kindermöbeln. Und natürlich hatte er ein Faible für Märchen und Kindererzählungen. Mit seinem Zyklus „Ma mère l’oye“ wollte er diese „Poesie der Kindheit“ klingend in Erinnerung rufen, und das ist ihm auf bezaubernde Weise gelungen. Menü ansehen…

Preiskategorie: 55 €

Bemerkung: keine Ermäßigung

Gefördert wird das „Lunchkonzert“ von der G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG

von

Günter Schwarz – 14.07.2017