(Büdelsdorf) – Der kanadische Komponist und Dirigent Samy Moussa wird am Montag, den 17.07.2017, um 19:00 Uhr innerhalb einer Veranstaltung der Kunstausstellung NordArt in Büdelsdorf mit dem renommierten Hindmith-Preis ausgegezeichnet.

Der Hindemith-Preis wird seit 1990 alljährlich im Rahmen des Schleswig-Holstein Musik Festival verliehen. Mit dem Preis sollen herausragende zeitgenössische Komponisten gefördert werden. Zugleich erinnert die Auszeichnung an das musikpädagogische Wirken Paul Hindemiths, der 1932 im Auftrag der Staatlichen Bildungsanstalt Plön die Komposition „Plöner Musiktag“ schrieb.

Preisträger waren bislang u. a. Olga Neuwirth (1999), Matthias Pintscher(2000), Thomas Adès(2001), Jörg Widmann(2002), Lera Auerbach(2005), Johannes Maria Staud(2009), Bernd Richard Deutsch(2014), David Philip Hefti (2015) und Anna Clyne (2016). Die SHMF-Auftragskomposition der letztjährigen Preisträgerin wird im Rahmen des Konzerts mit Avi Avital und der Kremerata Baltica am 7. August in der Hamburger Elbphilharmonie uraufgeführt. 2017 geht der renommierte Preis an den 1984 im kanadischen Montréal geborenen, zurzeit in Berlin und Paris lebenden Komponisten und Dirigenten Samy Moussa.

Das Preisgeld in Höhe von € 20.000,- und die musikalische Ausgestaltung werden von der Hindemith-Stiftung (Blonay/Schweiz), den vier Hamburger Stiftungen Rudolf und Erika Koch-Stiftung, Walther und Käthe Busche-Stiftung, Gerhard Trede-Stiftung und der Franz-Wirth-Gedächtnis-Stiftung sowie der Freien und Hansestadt Hamburg und dem Land Schleswig-Holstein getragen.

Preiskategorie: 18 €

Bemerkung: freie Platzwahl

von

Günter Schwarz – 15.07.2017