Lübeck) – Das Amtsgericht Lübeck hat auf Antrag der Staatsanwaltschaft Untersuchungshaftbefehl wegen Totschlags und versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung gegen den Beschuldigten erlassen. Dieser wurde der Justizvollzugsanstalt Lübeck zugeführt.

Die Obduktion hat ergeben, dass die Mutter des Beschuldigten aufgrund einer Vielzahl ihr zugefügter Stichverletzungen verblutet ist.
Die Großmutter schwebt nach wie vor in Lebensgefahr.

Motiv und Hintergründe der Tat sind im Einzelnen noch ungeklärt. Der Beschuldigte hat angegeben, es habe einen Streit zwischen ihm und seiner Mutter gegeben. An das weitere Tatgeschehen hat er nach seinen Angaben jedoch keine Erinnerung.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Lübeck vom 15. Juli 2017 um 21:14 Uhr

von

Günter Schwarz – 16.07.2017