(Alkersum) – Das inspirierendes Ambiente des Alkumsumer Museums Kunst der Westküste bildet am Dienstag, den 18.07.2017 um 20:00 Uhr wieder einmal die Kulisse einer Veranstaltung des diesjährigen Schleswig-Holstein Musik Festivals.

Normalerweise erforscht und vermittelt das Museum Kunst, die sich mit den Themen Meer und Küste auseinandersetzen. Auch die Gemäldesammlung des Museumsstifters Prof. h.c. Frederik Paulsen spiegelt die Faszination des Maritimen eindrucksvoll wider – aber was ist während des Schleswig-Holstein Musik Festivals, das hier erstmals 2012 gastierte, schon normal?

David Bennet, der „kleine trommelnde Oskar“ aus der Verfilmung von Günther Grass‘ Roman „Die Blechtrommel“ liest, während andere die Lesung mit Flöte, Viola und Harfe umrahmen.

„Dein Wesen ist wie eine seltene Gegend / Durch die in buntem Zuge Masken schreiten / Zum Lautenspiele sich im Tanz bewegend / Doch unterm Flitter voller Traurigkeiten.“ Ganze Seelenlandschaften werden in Paul Verlaines „Clair de lune“ (Mondschein) angesichts des traurig-schönen Mondscheins offenbar.

Die mystische Stimmung des Gedichts inspirierte Claude Debussy zu seinem berühmten gleichnamigen Klavierstück, das an diesem durch und durch französischen Abend in einer Fassung für Harfe erklingt. Auf der Suche nach schillernden, vielfältigen Klangfarben brachten die französischen Impressionisten insbesondere auf dem Gebiet der Kammermusik selten genutzte Instrumente wie die Harfe oder die Flöte mit ins Spiel. So mischt sich hier der Klangzauber der Musik mit der Literatur zum subtilen Gesamtkunstwerk.

Mit:

David Bednnet, Lesung
Magali Mosnier, Flöte
Adrien La Marca, Viola
Isabelle Moretti, Harfe

Programm:

   – Jacques Ibert: Deux interludes für Flöte, Viola und Harfe
   – Lesung: Paul Verlaine: L’Amour par Terre / Der umgestürtzte Amor (französisch und deutsch)
   – Claude Debussy: Syrinx für Flöte
   – Lesung: Paul Verlaine: Claire de Lune / Mondschein (französisch und deutsch)
   – Claude Debussy: »Clair de lune« aus der »Suite bergamasque« für Klavier (Fassung für Harfe)
   – Lesung: Marcel Proust: Auf der Suche nach der verlorenen Zeit, Bd. 1: Auf dem Weg zu Swann, »Madelaine-Episode«
   – Claude Debussy: Sonate für Flöte, Viola und Harfe
   – Maurice Ravel: Vocalise-étude en forme de Habanera (Fassung für Viola und Harfe)
   – Lesung: aus »Ravel« von Jean Echenoz
   – Maurice Ravel: Pavane pour une infante défunte (Fassung für Flöte und Harfe)
   – Lesung: aus »Ravel« von Jean Echenoz
Murice Ravel: Sonatine (Fassung für Flöte, Viola und Klavier)

Preiskategorie: 39 €

Bemerkung: freie Platzwahl – Nach dem Konzert auf Föhr fährt ein Fahrgastschiff zurück nach Dagebüll.

Gefördert wird diese Veranstaltung von der FERRING Arzneimittel GmbH

von

Günter Schwarz – 16.07.2017