(Kellinghusen) – Nachdem es bereits am 15. Juli 2017 in Kellinghusen zu einer Verkehrsunfallflucht zum Nachteil einer Frau mit Rollator gekommen ist, sucht die Polizei nun nach Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher geben können.

Um 08.30 Uhr befand sich die Geschädigte mit ihrer Gehhilfe direkt vor dem Bäcker- und Lotto-Laden in der Friedrichstraße, als der Fahrer eines Lieferwagens sein Fahrzeug zurück setzte und dabei den Rollator der 53-Jährigen rammte. Die Kellinghusenerin kam durch den Zusammenstoß zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Zwar half der Unfallverursacher der Gestürzten wieder auf die Beine und riet ihr, bei Bedarf einen Arzt aufzusuchen, fuhr dann aber davon – ein Personalienaustausch erfolgte nicht. Später meldete die Dame den Vorfall dann der Polizei.

Zeugen, die Hinweise auf den etwa 50 Jahre alten und dunkelhaarigen Fahrer des Kleinlasters geben können, sollten sich bei der Polizei in Kellinghusen unter der Telefonnummer 04822 / 20980 melden. Dies gilt auch für den Unfallfahrer selbst.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Itzehoe vom 21. Juli 2017 um 08:47 Uhr

von

Günter Schwarz – 21.07.2017