(Kiel) – Heute fiel ein 33-jähriger Mann bei Einrüstarbeiten eines Schiffes in dem Trockendock einer Kieler Werft aus noch ungeklärter Ursache 16 Meter in die Tiefe.

Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen verstarb der Mann, der vermutlich aus Serbien stammt.

Der Kriminaldauerdienst der Kieler Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 21. Juli 2017 um 17:12 Uhr

von

Günter Schwarz – 21.07.2017