(Flensburg) – Ob prachtvolle Gutshöfe, historische Kuh- und Pferdeställe, malerische Kirchen oder Industrieanlagen – das Schleswig-Holstein Musik Festival verwandelt jeden auch noch so entlegenen Winkel zur internationalen Konzertbühne.

Ganz in diesem Sinne konnte das SHMF für das Jahr 2014 die ROBBE & BERKING Werft in Flensburg erstmals als Spielstätte gewinnen. Normalerweise restauriert die Yachtwerft direkt am Flensburger Stadthafen klassische Motor- und Segelyachten und baut Repliken besonders schöner Klassiker, die verlorengegangen sind – und sie bietet darüber hinaus ein wunderbares Ambiente für sommerliche Konzertabende.

Am Mittwoch, den 26.07.2017, um 20 Uhr ist es wieder soweit – die „German Brass“ – Musiker, die eigentlich die „schnieken“ Konzertsäle dieser Welt gewohnt sind, gastieren auf der Werft!

Mal die Seite, die Farbe wechseln – wer möchte das nicht? Auch viele Profimusiker sehnen sich nach diesem Seitenwechsel, nach einer bunteren, launigeren Musik, als jener, die sie tagtäglich in den Sinfonie- und Opernorchestern spielen. Aus diesem Wunsch heraus fanden sich 1974 fünf Musiker zum Deutschen Blechbläserquintett zusammen, aus dem später das Ensemble German Brass hervorging.

Heute zählen die zehn Blechbläser, die in deutschen Spitzenorchestern bzw. an renommierten Hochschulen tätig sind, zu den gefragtesten Brassmusikern der gesamten Szene. Die beeindruckende Erfolgsgeschichte von „German Brass“ fußt zum einen natürlich auf dem gute Laune verströmenden Repertoire, zum anderen aber auch auf der Tatsache, dass die formidablen Arrangements von einigen der Ensemblemitglieder selbst geschrieben werden. Launig moderiert wird das Ganze zudem von Klaus Wallendorf.

In Flensburg steht folgendes auf dem Programm der „German Brass“:

Johann Sebastian Bach:
   – Kantate „Wir danken dir, Gott, wir danken dir“ BWV 29 (bearbeitet von Matthias Höfs)
   – Toccata und Fuge d-Moll BWV 565 (bearbeitet von Matthias Höfs)

Johann Strauß:
   – Schnellpolka „Éljen a Magyar!“ (bearbeitet von Matthias Höfs)

Leonard Bernstein:
   – „Somewhere“ und „America“ aus der „West Side Story“ (bearbeitet von Alexander Erbrich-Crawford)

George Gershwin:
   – Rhapsody in Blue (bearbeitet von Matthias Höfs)

German Brass around the world

Preiskategorien: 49 € / 43 € / 35 € / 20 €

von

Günter Schwarz – 25.07.2017