(Altenhof) – Für das SHMF ist das Gut Altenhof zu einer beliebten Spielstätte geworden. Eine mächtige Eichenallee führt auf die denkmalgeschützte Hofanlage Altenhof zu, deren Ursprünge bis ins 15. Jahrhundert zurückreichen. Im „Kuhstall“ des zum schlossartig wirkenden Herrenhauses des Guts gehörenden Gebäude aus dem Jahr 1711 nahe der Eckernförder Bucht, welches ein hervorragendes Dokument der Adelskultur des Landes darstellt, gibt sich der französische Pianist Lucas Debargue am Donnerstag, den 27. 07.2017 um 20:00 Uhr die Ehre, Freunden klassischer Klaviermusik Sonaten der Komponisten Scarletti, Ravel und Liszt darzubieten.

Auf dem Gelände des herrschaftlichen Gutes befinden sich zahlreiche stattliche Wirtschaftsgebäude, darunter eine reetgedeckte Kornscheune und das bereits erwähnte Kuhhaus aus dem Jahr 1711, das für Konzerte und Kunstausstellungen genutzt wird. Nach einer Modernisierung im Jahr 1988 beherbergt das Kuhhaus nun einen Konzertsaal mit 870 Plätzen und gastronomischem Angebot sowie eine Ausstellungsfläche im Eingangsbereich.

Künstler, die über außergewöhnliche Fähigkeiten verfügen, standen in früheren Zeiten schnell im Ruch, einen Pakt mit dem Teufel geschlossen zu haben – wie z.B. der „Teufelsgeiger“ Paganini.

Maurice Ravel schreibt in Bezug auf sein Klavierwerk „Gaspard de la nuit“: „Beim ,Gaspard‘ ist es mit dem Teufel zugegangen – kein Wunder, da er ja der Verfasser der Gedichte ist.“ „Teuflisch schwer“ ist dieses dreiteilige Tonpoem nach Gedichten von Aloysius Bertrand in jedem Fall – mehr noch: Ravel schrieb es in der vollen Absicht, das schwierigste Klavierwerk aller Zeiten zu schaffen.

Und anspruchsvoll ist der „Gaspard“ nicht nur in Bezug auf seine „transzendente Virtuosität“ – so Ravel selbst –, sondern auch hinsichtlich Gestaltung und Interpretation. Wie gemacht scheint das Werk für den jungen Franzosen Lucas Debargue, der sich als Autodidakt, Seiteneinsteiger und Außenseiter beim Tschaikowsky-Wettbewerb 2015 in die Herzen des Publikums spielte und quasi über Nacht zum Star wurde.

Auf dem Programm von Lucas Debargue am Klavier stehen:

   – Domenico Scarlatti: Sonate A-Dur K208 – Sonate A-Dur K24 – Sonate C-Dur K13 – Sonate d-Moll K141
   – Maurice Ravel: Gaspard de la nuit
   – Franz Liszt: Sonate h-Moll

Preiskategorien: 39 € / 34 € / 27 € / 19 € / 10 €

von

Günter Schwarz – 26.07.2017