(Trittau) – Am 27.07.2017, gegen 02:30 Uhr, wurde in der Schulstraße (Trittau) eine Person nach einem Einbruch in eine Spielhalle festgenommen

Ein Anwohner hatte über Notruf gemeldet, dass gerade eine Person in die Spielhalle eingebrochen wäre. Eine Streife der PSt. Trittau war wenig später vor Ort und konnte die Person noch in der Spielhallte feststellen. Beim Herausklettern aus dem vom Täter eingeschlagenen Fenster konnten die Beamten den Tatverdächtigen festnehmen.

Bei dem Mann konnten geringe Mengen Münzgeld und Lebensmittel aus der Spielhalle aufgefunden werden. Es handelt sich bei dem Täter um einen 25-jährigen ohne festen Wohnsitz.

Aus Verhältnismäßigkeitsgründen wurde der Beschuldigte nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Lübeck nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen und nachdem er einen Zustellungsbevollmächtigten benannt hatte, so dass seine Erreichbarkeit für die Ermittlungsbehörden sichergestellt ist, wieder entlassen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 27. Juli 2017 um 11:56 Uhr

von

Günter Schwarz – 27.07.2017