Polizei: Bild freigegeben

(Timmendorfer Strand) – In der Kurpromenade von Timmendorfer Strand kam es am Donnerstagvormittag (27.07.2017) zu einem Überfall auf einen Juwelier.

Die beiden männlichen Täter konnten trotz eines starken Polizeiaufgebotes und trotz des Einsatzes eines Personenspürhundes noch nicht ergriffen werden. Die Fahndungsmaßnahmen nach den beiden Tätern werden fortgesetzt.

Bei der erlangten Beute handelt es sich um 12 Uhren. Einer der Täter nahm die Uhren aus einer Vitrine, die er zuvor mit einem mitgeführten Hammer beschädigt hatte.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei umfassen unter anderem auch Herkunft und Besitzverhältnisse des zur Flucht vorgesehenen Rollers vom Typ Kymco Yager GT 200i von Kwang Yang.

Dieser war in der Strandallee Höhe Nr. 77 abgestellt und sollte von den Tätern zur Flucht benutzt werden, sprang dann jedoch nicht an.

Gleichfalls wird von der Polizei derzeit überprüft, ob die von den Tätern genutzte Vorgehensweise bundesweit bereits in Erscheinung getreten ist und ob es Parallelen zu früheren Raubüberfällen in Timmendorfer Strand gibt.

Sachdienliche Hinweise zum Vorfall, zu dem bereitgestellten Roller oder zur Flucht durch den Ort werden an die Kriminalpolizeistelle Bad Schwartau (0451 – 220 750) erbeten.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Lübeck vom 28. Juli 2017 um 14:33 Uhr

von

Günter Schwarz – 28.07.2017