(Preetz) – Am 02.08.2017 kontrollierten Kollegen der Polizeistation Preetz einen Mofafahrer in der Kieler Straße, da dieser augenscheinlich zu schnell unterwegs war.

Die gesetzlich zulässige Höchstgeschwindigkeit für das Mofa beträgt 25 km/h. Der 17-jährige Fahrzeugführer konnte lediglich eine Prüfbescheinigung zum Führen von Mofas vorlegen. Die eingesetzten Beamten stellten bei einer anschließenden Geschwindigkeitsmessung eine Höchstgeschwindigkeit von 110 km/h fest.

Gegen den Jugendlichen wird ein Ermittlungsverfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis geführt.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Kiel vom 08.08.2017 um 11:49 Uhr

von

Günter Schwarz – 08.08.2017