(Bad Segeberg) – Gestern ist es in Bad Segeberg in einem Seniorenheim zum versuchten Diebstahl einer goldenen Armbanduhr durch eine falsche Spendensammlerin gekommen, infolgedessen die Polizei um Zeugenhinweise bittet.

Gegen 16:30 Uhr suchte eine bisher unbekannte Frau das Seniorenheim in der Kanaltwiete auf und gab vor, Spenden sammeln zu wollen. Dazu begab sie sich in das erste Obergeschoss und überredete dort einen 90jährigen Bewohner, ihr 10,- EUR auszuhändigen.

Um sich zu bedanken, umarmte die Betrügerin den Mann mehrmals und versuchte dabei, seine goldene Armbanduhr zu entwenden. Als dies nicht gelang, entfernte sich die Frau aus dem Seniorenheim und flüchtete in unbekannte Richtung.

Die Täterin wird wie folgt beschrieben: Ca. 160 cm groß, 27 Jahre alt, schwarze hüftlange Haare, bekleidet mit dunkler Hose, beiger Jacke und Umhängetasche. Auffällig war ein Piercing in der Unterlippe. Zudem soll die Täterin ein südosteuropäisches Erscheinungsbild gehabt und mit entsprechendem Akzent geredet haben.

Hinweise nimmt die Polizei Bad Segeberg unter 04551-8843110 entgegen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 17.08.2017 um 11:45 Uhr

von

Günter Schwarz – 17.08.2017