(Norderstedt) – Gestern ist es in Norderstedt zu einem Diebstahl gekommen, nachdem der Täter zuvor sein Opfer nach Wechselgeld fragte.

Gegen 12:10 Uhr wollte ein 80jähriger Mann aus dem Kreis Segeberg ein Ärztehaus in der Berliner Allee betreten, als er im Eingangsbereich von einer ihm unbekannten männlichen Person angesprochen wurde, ob er Kleingeld zum Telefonieren wechseln könne.

Um dem Unbekannten zu helfen, öffnete der 80jährige seine Geldbörse. Dabei lenkte der Täter den Helfenden mit einem Gespräch ab und entwendete heimlich Bargeld im höheren zweistelligen Bereich aus der geöffneten Börse. Erst als sich der Täter entfernt hatte, wurde der Diebstahl bemerkt.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: Ca. 175 cm groß, 37 Jahre alt, hohe Stirn, bekleidet mit dunkel-blauer Hose und hell-blauem Hemd sowie einer Brille mit schwarzem Rand. Zudem soll der Täter ein nordafrikanisches Erscheinungsbild gehabt und sich in gebrochenem Englisch unterhalten haben.

Hinweise zum Geschehen nehmen die Ermittler der Kriminalpolizei Norderstedt unter 040-528060 entgegen.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 17.08.2017 um 11:33 Uhr

von

Günter Schwarz – 17.08.2017