(Kayhude) – Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei erneut vor falschen Polizisten am Telefon. Die Betrüger geben sich in den Anrufen als Polizeibeamte aus und versuchen mit dem Vorwand, Täter nach Einbrüchen festgenommen zu haben, Hinweise auf Wertgegenstände und persönliche Verhältnisse zu erlangen.

In dem zuletzt bekannt gewordenen Fall in Kayhude am Donnerstagabend, den 17. August 2017, handelte der 74-jährige Angerufene richtig und meldete den Anruf bei der richtigen Polizei.

Die Polizei warnt davor, am Telefon persönliche Daten oder Hinweise auf Eigentums- oder Besitzverhältnisse herauszugeben. Bei Zweifel sollten Telefonate sofort beendet und nach Möglichkeit mit Angabe der Telefonnummer des Anrufers die richtige Polizei verständigt werden.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Bad Segeberg vom 18.08.2017 um 11:08 Uhr

von

Günter Schwarz – 18.08.2017