(Rodenäs / Bredstedt / Kreis NF) – Sonntagabend (20.08.17) kam es gegen 21:45 Uhr zu einem Feuer in einem Einfamilienhaus in Rodenäs. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet der Anbau des Hauses in Brand. Das Feuer übertrug sich auf die Zimmer im Erdgeschoss.

Während der Löscharbeiten wurde die 59-jährige Bewohnerin tot in der Wohnung aufgefunden. Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Niebüll dauern an. Es entstand ein Schaden von über 100.000 Euro.

In der Nacht von Freitag (18.08.2017) auf Samstag brannte es gegen 23:00 Uhr in Bredstedt in der Rungholtstraße. Nach ersten Erkenntnissen könnte ein Feuer im Kamin dafür ursächlich sein, dass der Schornstein in Brand geriet und auf den Dachstuhl übergriff. Das Haus brannte komplett nieder. Die 49-jährige Bewohnerin erlitt Rauchgas- und Brandverletzungen. Der Sachschaden beträgt mehrere 100.000 Euro.

Der Brandort wurde beschlagnahmt. Auch hier ermittelt die Kriminalpolizei Niebüll.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Flensburg vom 21.08.2017 um 09:12 Uhr

von

Günter Schwarz – 21.08.2017