(Siek) – Am 19.08.2017, gegen 23.45 Uhr, ist es in der Hauptstraße in Siek zu einem versuchten Raubüberfall gekommen.

Ein 29-jähriger Mann war gerade zu Fuß auf dem Weg von einem Freund nach Hause. Hierbei ging er auch die Hauptstraße entlang. Auf Höhe der Bushaltestelle bei der Kirche wurde er „aus dem Nichts heraus“ von fünf oder sechs männlichen Personen überfallen. Die Täter rissen ihn zu Boden und versuchten, den getragenen Schmuck des Geschädigten zu rauben. Der 29-jährige wehrte sich durch Faustschläge und konnte die Angreifer so offensichtlich vertreiben. Denn diese ließen plötzlich von ihm ab und flüchteten ohne Beute in unbekannte Richtung. Der Geschädigte wurde durch den Überfall leicht verletzt. Eine medizinische Versorgung vor Ort war nicht notwendig.

Zeugen gesucht. Wer hat möglicherweise den Überfall beobachtet? Wem ist in Siek eine Gruppe von fünf/sechs Männern aufgefallen oder wer kann sonst Angaben zu den Tätern machen? Zeugenhinweise bitte an die Kriminalpolizei in Ahrensburg unter der Telefonnummer 04102 / 809-0.

Quelle: Pressemitteilung der Polizeidirektion Ratzeburg vom 21.08.2017 um 12:43 Uhr

von

Günter Schwarz – 21.08.2017